Was ist die neue App Clubhouse ? – Wie funktioniert sie und wie kannst du teilnehmen?

“Hat jemand noch einen Invite frei?” – Seit dem Wochenende sind die Instagram-Stories voll mit der neuen App “Clubhouse”. Jeder will zum “Club” gehören. Was steckt hinter der App und wie kannst du sie für dich nutzen?

Die App Clubhouse von den amerikanischen Gründern Paul Davison und Rohan Seth gibt es schon seit März 2020, der Hype ist aber jetzt nach Deutschland geschwappt. Seit dem Wochenende ist jeder Instagram-User auf der Suche nach einem “Invite”: Sie ist – Stand heute – auf Platz 2 der meistgeladenen Apps im deutschen App-Store für Apple. Was dahinter steckt und wie du die Clubhouse App für dich nutzen kannst, erfährst du hier.

Was ist die App Clubhouse?

Die App Clubhouse ist ein kostenloses, audio-basiertes, soziales Netzwerk, das Menschen ermöglicht, sich international zu vernetzen und über sämtliche Themen auszutauschen. Man kann es sich wie eine Art Live-Podcast-Plattform vorstellen. Es gibt themenspezifische “Rooms”, denen jeder beitreten kann. Alle Gespräche sind live, das heißt, es gibt keine Möglichkeiten, sie aufzuzeichnen oder zu speichern.

Wie sieht das Ganze aus?

Das hier ist das Dashboard der App. Im Fokus stehen die verschiedenen Rooms. Du kannst auch selbst einen Room zu einem Thema deiner Wahl eröffnen.

Beitritt zur App Clubhouse

Der Zugang zur App ist zunächst beschränkt: Du kannst die App nur vollumfänglich nutzen, wenn du von einer Person, die die App bereits nutzt, einen “Invite” (eine Einladung) bekommst. Auch ohne einen Invite kannst du dich bei Clubhouse registrieren; die Funktionen sind dir aber erst mit einem Invite zugänglich. Sobald du einen Invite hast, kannst auch du eine weitere Person einladen. Die Anzahl deiner Invites erhöht sich, je intensiver du die App nutzt.

Beitritt zu einem Room

Indem du auf einen Room klickst, kannst du ihm beitreten und zuhören. Der Moderator wählt aus, wer auf der App Clubhouse sprechen darf. Alle Personen in einem Room werden wie folgt kategorisiert:

  • die Moderatoren: sie können Zuhörer zu Sprechern machen und bestimmen damit, wer sprechen darf – und wer nicht
  • die Speaker: sie können aktiv an der Diskussion teilnehmen, ihr Mikrofon aber auch stumm schalten
  • die Zuhörer: sie können nur zuhören; wenn sie etwas sagen möchten, können sie virtuell die Hand heben, um auf sich aufmerksam zu machen; der Moderator wählt dann aus, ob sie sprechen dürfen

Wenn du einen Room eröffnest, bestimmst du das Thema, über das gesprochen werden soll, selbst. Die Rooms finden live statt oder können geplant werden.

Thema erstellen App Clubhouse

Außerdem kannst du zwischen den Zugriffsoptionen wählen: open, social oder closed.

  • open: jeder kann dem Room beitreten
  • social: nur deine Follower können dem Room beitreten
  • closed: du entscheidest, wer dem Room beitreten kann
Raum erstellen App Clubhouse

Themen

In den Einstellungen kannst du deine Interessen angeben. Auf dieser Basis bekommst du dann Rooms vorgeschlagen, die deine Interessengebiete behandeln.

Mit der Explore-Funktion kannst du nach Personen oder Rooms suchen.

Profil

Ähnlich wie in anderen Sozialen Netzwerken hast du in Clubhouse ein eigenes Profil. Dies ist für jeden sichtbar. Es gibt keine Möglichkeit, sein Profil privat zu stellen.

Mein Profil auf Clubhouse findest du unter @alexkhan

Follower

Da die App den Zugriff auf dein Telefonbuch verlangt, erhältst du Benachrichtigungen, sobald einer deiner Kontakte der App beigetreten ist.

Benachrichtigungen auf Clubhouse

Außerdem kannst du mit deinen Kontakten einen Room eröffnen und siehst auch, wer im Moment online ist und wer wann zuletzt online war.

Datenschutz

Schwierig bei der App ist der Datenschutz. Um Clubhouse vollumfänglich nutzen zu können, musst du ihr Zugriff auf dein gesamtes Telefonbuch gewähren. Außerdem gibt die App an, Audio-Mitschnitte temporär zu speichern, um auf mögliche Verstöße gegen die Community-Richtlinien reagieren zu können. Weiterhin problematisch ist, dass es bisher nur einen Zugang für iOS-User gibt. 

Fazit:

Die Clubhouse App bietet eine spannende Möglichkeit zum Networken und wächst momentan in Deutschland exponentiell. Ob sie sich auch langfristig etablieren kann, bleibt abzuwarten.

Du findest mich auf der Clubhouse App unter @alexkhan und kannst diese hier runterladen.

Schreibe einen Kommentar